Brennesseljauche gegen Unkraut: herstellen und ansetzen

Brennesseln

Brennesseljauche ist eine wahre Geheimwaffe im natürlichen Gartenbau. Nicht nur hilft sie effektiv gegen unliebsames Unkraut, sondern sie ist auch ein hervorragender Dünger und Stärkungsmittel für Pflanzen.

Mit wenigen Handgriffen und Zutaten, die du vermutlich direkt in deinem Garten findest, kannst du Brennesseljauche selbst herstellen und ansetzen. In diesem Artikel erklären wir dir, wie das geht, und geben dir viele hilfreiche Tipps und praktische Ratschläge rund um dieses natürliche Wundermittel.

💡Was ist Brennesseljauche und wie wirkt sie?

Brennesseljauche ist ein natürlicher Dünger und Pflanzenstärkungsmittel, der aus frischen oder getrockneten Brennesseln hergestellt wird. Brennesseln sind reich an Nährstoffen, insbesondere Stickstoff, aber auch Phosphor, Kalium und eine Reihe von Spurenelementen, die für das Pflanzenwachstum essenziell sind.

Die Brennesseljauche wirkt auf mehreren Ebenen: Als Dünger liefert sie den Pflanzen wertvolle Nährstoffe, die das Wachstum und die Gesundheit der Pflanzen fördern. Sie stärkt die Pflanzen und erhöht ihre Widerstandskraft gegen Krankheiten und Schädlinge. Darüber hinaus kann Brennesseljauche als natürliches Herbizid eingesetzt werden, um Unkraut zu bekämpfen. Sie hemmt das Wachstum von Unkraut, ohne dabei die gewünschten Pflanzen zu schädigen.

📝 Brennesseljauche selbst herstellen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Brennesseln sammeln: Suche nach frischen, kräftigen Brennesseln. Am besten sammelst du sie an einem sonnigen Tag und bevor sie blühen. Du brauchst etwa 1 Kilogramm Brennesseln für 10 Liter Wasser. Verwende Handschuhe, um dich vor den Brennhaaren der Pflanzen zu schützen.
  2. Brennesseln zerkleinern: Zerkleinere die Brennesseln grob. Dadurch wird die Oberfläche vergrößert und die Fermentation beschleunigt.
  3. Brennesseln einweichen: Gib die zerkleinerten Brennesseln in einen Eimer oder eine Tonne und fülle sie mit Wasser auf. Verwende kein Metallgefäß, da dies mit der Jauche reagieren kann. Am besten eignet sich Regenwasser, da es keine Chlor- oder Kalkreste enthält, die den Prozess stören könnten.
  4. Fermentation abwarten: Lass die Mischung etwa 10 bis 14 Tage lang fermentieren. Rühre sie jeden Tag um, um die Fermentation zu unterstützen. Die Mischung wird einen starken Geruch entwickeln, das ist aber ein Zeichen dafür, dass der Prozess richtig abläuft.
  5. Jauche abseihen: Nach der Fermentation siehst du die fertige Brennesseljauche ab. Verwende ein Sieb oder ein Tuch, um die festen Bestandteile zu entfernen. Die flüssige Jauche ist jetzt bereit zur Verwendung.
  6. Tipp: Damit der Geruch der Jauche während des Gärungsprozesses nicht zu intensiv wird, geben wir immer etwas Urgesteinsmehl hinzu. 

Keine Produkte gefunden.

🌿Brennesseljauche ansetzen: Dosierung und Anwendung

  • Als Dünger: Verdünne die Jauche im Verhältnis 1:10 mit Wasser. Das bedeutet, dass du auf 1 Liter Jauche 10 Liter Wasser gibst. Gieße die Pflanzen damit etwa alle zwei Wochen.
  • Als Pflanzenstärkungsmittel: Verdünne die Jauche im Verhältnis 1:20 mit Wasser. Das bedeutet, dass du auf 1 Liter Jauche 20 Liter Wasser gibst. Du kannst die Pflanzen damit besprühen oder gießen, um ihre Widerstandskraft zu erhöhen.
  • Als Herbizid: Verwende die Jauche unverdünnt und trage sie direkt auf das Unkraut auf. Beachte jedoch, dass Brennesseljauche nicht alle Unkrautarten gleich effektiv bekämpft und es möglicherweise mehrerer Anwendungen bedarf.
Brennesseln

⚠️ Einige wichtige Hinweise zur Anwendung von Brennesseljauche:

  • Verwende die Jauche am besten früh am Morgen oder spät am Abend, wenn die Sonne nicht direkt auf die Pflanzen scheint. Dadurch vermeidest du, dass die Blätter durch die in der Jauche enthaltenen Nährstoffe „verbrannt“ werden.
  • Gieße die Pflanzen am besten direkt an der Wurzel, um die Nährstoffaufnahme zu maximieren.
  • Lagere die Jauche an einem kühlen, dunklen Ort und verwende sie innerhalb von einigen Wochen, da sie sonst an Wirksamkeit verlieren kann.
  • Achte darauf, dass du die Jauche nicht auf essbare Pflanzenteile aufbringst, da sie einen starken Geruch hat und diesen auch auf die Pflanzen übertragen kann.

5 Gründe, warum Brennesseljauche der beste natürliche Dünger ist

#1 Reich an Nährstoffen 💪

Brennesseljauche ist weit mehr als nur ein Dünger – sie ist ein Kraftpaket an essenziellen Nährstoffen, die Pflanzen für ihr Wachstum benötigen. Brennesseln enthalten hohe Mengen an Stickstoff, der die Blattbildung und das allgemeine Wachstum der Pflanzen fördert. Zudem sind sie reich an Phosphor und Kalium, welche die Wurzelbildung und Fruchtbildung unterstützen. Darüber hinaus liefern Brennesseln wichtige Spurenelemente wie Eisen, Magnesium und Mangan, die für diverse Stoffwechselprozesse in den Pflanzen essenziell sind. Durch die Verwendung von Brennesseljauche wird dein Boden nährstoffreicher und deine Pflanzen werden kräftiger und gesünder.

#2 Stärkt die Pflanzengesundheit 🛡️

Brennesseljauche dient als effektives, natürliches Stärkungsmittel für deine Pflanzen. Sie kann die Widerstandskraft gegen Krankheiten und Schädlinge erhöhen, da die darin enthaltenen Nährstoffe das Immunsystem der Pflanzen stärken und ihre Vitalität fördern. Ein regelmäßiges Gießen mit verdünnter Brennesseljauche kann dazu beitragen, dass deine Pflanzen weniger anfällig für Schädlinge und Krankheiten werden und insgesamt robuster sind.

#3 Fördert den Kompostierungsprozess 🔄

Brennesseljauche kann auch den Kompostierungsprozess beschleunigen. Die in der Jauche enthaltenen Mikroorganismen und Nährstoffe unterstützen die Zersetzung der organischen Materialien im Komposthaufen. Ein regelmäßiges Begießen deines Komposts mit Brennesseljauche kann dazu beitragen, die Bildung von reichhaltigem Humus zu beschleunigen, welcher dann als hervorragender Bodenverbesserer in deinem Garten genutzt werden kann.

#4 Umweltfreundlich und kostengünstig 🌍

Brennesseljauche ist nicht nur effektiv, sondern auch nachhaltig und kosteneffizient. Brennesseln wachsen häufig wild und können in vielen Gebieten kostenlos gesammelt werden. Die Herstellung von Brennesseljauche erfordert keine speziellen Werkzeuge oder Materialien und spart dir so den Kauf teurer, chemischer Düngemittel. Darüber hinaus ist die Anwendung von Brennesseljauche gut für die Umwelt, da sie keine schädlichen Chemikalien in den Boden oder ins Grundwasser abgibt.

#5 Bekämpft Unkraut ⚔️

Brennesseljauche kann als natürliches Herbizid eingesetzt werden, um unerwünschtes Unkraut in deinem Garten zu bekämpfen. Sie hindert das Unkraut am Wachsen, indem sie seine Keimung und Entwicklung stört. Gleichzeitig schont sie aber deine gewünschten Pflanzen und kann sogar dazu beitragen, ihre Gesundheit und ihr Wachstum zu fördern. Es ist wichtig, die Jauche nur auf das Unkraut und nicht auf die gewünschten Pflanzen zu gießen, um keine negativen Auswirkungen zu haben.

Tipp für die Anwendung: Verwende eine Gießkanne mit einer dünnen Tülle oder eine Sprühflasche, um die Jauche gezielt auf das Unkraut aufzutragen.

Darüber hinaus ist es zu beachten, dass Brennesseljauche als Herbizid am effektivsten ist, wenn sie vor der Blütezeit des Unkrauts angewendet wird. Dies verhindert, dass das Unkraut Samen bildet und sich weiter ausbreitet. Beachte jedoch, dass Brennesseljauche nicht alle Unkrautarten gleich effektiv bekämpfen kann. Bei hartnäckigem Unkraut kann es notwendig sein, die Anwendung mehrmals zu wiederholen oder zusätzlich manuelle Unkrautbekämpfungsmaßnahmen zu ergreifen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Lass schnell noch eine Bewertung da!

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Letzte Aktualisierung am 22.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert